... mit anderen Einrichtungen

  • AmberMed kooperiert seit 2006 mit dem Österreichischen Roten Kreuz. Der Diakonie Flüchtlingsdienst stellt im Rahmen dieser Kooperation das Personal zur Verfügung und ist verantwortlich für die Koordination der Einrichtung, die Betreuung der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und die inhaltliche Gestaltung und Weiterentwicklung von AmberMed. Das Österreichische Rote Kreuz stellt die Räumlichkeiten und die benötigten Medikamente für die PatientInnen über das Medikamentendepot des Österreichischen Roten Kreuzes zur Verfügung.
  • AmberMed betreut seit 2012 gemeinsam mit dem Hebammenzentrum schwangere Patientinnen und begleitet diese während ihrer Schwangerschaft.
  • AmberMed kooperiert seit 2011 mit dem Verein NEXTDOC, welcher die Webseiten für Jungmediziner in Österreich betreibt. Der Schwerpunkt dieser Zusammenarbeit ist die Förderung der Integration von MigrantInnen und sozial Schwachen.
  • AmberMed kooperiert seit September 2012 mit der Wiener Tafel und wird mit gesunden Lebensmittel beliefert.
  • AmberMed kooperiert seit Oktober 2012 mit dem Projekt Hunger auf Kunst und Kultur und stellt Kulturpässe für die Teilnehmerinnen am Gesundheitsvorsorgeprojekt MEDUNA zur Verfügung.
  • AmberMed kooperiert seit Jänner 2015 mit dem Projekt Bewegungshunger und stellt TUWASS!Pässe für unsere PatientInnen (vorrangig Kindern und Jugendlichen) zur Verfügung.
  • AmberMed kooperiert seit Mai 2015 mit dem Forum für Medizinische Fortbildung, es werden 3 kostenfreie Plätze für Fortbildungen zur Verfügung gestellt.
  • AmberMed vernetzt sich seit 2015 mit dem Rauch Frei Telefon
  • AmberMed kooperiert mit der La Leche Liga (LLL)