Soziale Beratung

Die Möglichkeit eine Sozialberatung zu bekommen ist bereits bei der Aufnahme möglich. Geschulte MitarbeiterInnen sind darauf bedacht, durch gezielte Fragen die Notwendigkeit eines strukturierten Beratungsgesprächs abzuklären. Standardmäßig werden der Grund für die Nicht-Versicherung, die Wohnsituation und der Rechtsstatus abgeklärt. Es kann sich auch erst während der Konsultation beim/bei der ÄrztIn herausstellen, dass der/die PatientIn ein Gespräch bei einer Sozialarbeiterin benötigt. Je nach Bedarf werden DolmetscherInnen, Angehörige und sonstige Vertrauenspersonen hinzugezogen.

Die Leistungen im Bereich Sozialarbeit umfassen:

  • Klärung zu Fragen möglicher Krankenversicherung und/oder Existenzsicherung
  • Informationen über speziell ausgerichtete Beratungsstellen
  • Überweisung zu anderen Organisationen, welche unentgeltlich Hilfe leisten
  • Hilfe bei entstandenen Kosten durch Krankenbehandlungen
  • Unterstützung bei der Beschaffung kostenfreier bzw. kostengünstiger notwendiger Heilbehelfe
    (Brillen, Bandagen, usw.)
  • Aufzeigen von realistischen Lebensperspektiven
  • Frauenberatung
  • Soziale Krisenintervention

 

Sozialberatung wird zu den Ordinationszeiten angeboten:

Montag

13:30 - 16:00 Uhr

Chinesisch

Dienstag 08:30 - 11:00 Uhr Bulgarisch, Rumänisch

Mittwoch

13:30 - 16:00 Uhr

 

Donnerstag

08:30 - 11:00 Uhr

Russisch

(keine Terminvereinbarung notwendig!)