Steht die Geburt unmittelbar bevor, darf kein Krankenhaus Sie abweisen. Ohne Versicherung sind Sie aber Privatpatientin, d.h. eine komplikationslose Entbindung kostet 3.000 bis 5.000 Euro(Ratenzahlung meist möglich). Wenn Sie die Spitalskosten voraussichtlich nicht bezahlen können, dann melden Sie sich schon in der Schwangerschaft bei einer der folgenden Hilfsorganisationen.

AKTION LEBEN

Diefenbachg. 5, 1150 Wien, 01/ 512 52 21

www.aktionleben.at

 

Besonders beim ersten Kind ist es gut, nicht allein zu sein. Sie sind vielleicht unsicher oder haben Fragen? Es muss nicht immer ein Arzt sein - bei Hebammen und in Frauengruppen finden Sie wichtige Informationen und Frauen mit Erfahrung, mit denen Sie über alles sprechen können und die Zeit für Sie haben.

Die folgenden Institutionen haben kostenlose Angebote für Sie, auch wenn Sie keine Krankenversicherung in Österreich haben. Viele bieten auch muttersprachliche Beratung an.

In der Schwangerschaft sind medizinische Untersuchungen wichtig, auch wenn Sie eigentlich gesund sind. In vielen Ländern gibt es ein eigenes Programm dafür, so auch in Österreich. Es heißt hier „Mutter-Kind-Pass“.

Ambermed  bietet laufende Gruppen für Schwangere und stillende Mütter an. Sie können ohne Voranmeldung an unserer Gruppe teilnehmen, auch wenn Sie keine Patientin von AmberMed sind.

Themen unserer Schwangerengruppe: "Baby isst mit", "Ohne Zigarette durch die Schwangerschaft", "9 Monate bis zur Geburt", "Baby kommt zur Welt", "Das 1x1 der Babypflege", "Stillen und Ernährung", u.v.a. Unsere Beraterinnen gehen auf Ihre aktuellen Fragen und Probleme ein.

Pages